Halten Religionen dem Universum stand?

Künstlerische Darstellung des Planeten Kepler-186f.

Künstlerische Darstellung des Planeten Kepler-186f.

Kepler findet weitere wahrscheinlich lebensfreundliche Exoplaneten (Link zu Heise.de). Extrasolare Planeten sind keine Besonderheit, man findet sie praktisch überall im Universum.

Man stelle sich nun vor, wir senden zu einem dieser Planeten eine Sonde (was leider sehr viel Zeit in Anspruch nehmen wird) und finden eine Atmosphäre, Wasser, grüne Landschaften und verschiedenste Lebensformen mit unterschiedlich ausgeprägten geistigen Möglichkeiten.

Welcher Argumentation werden sich die abrahamitischen Religionen bedienen, um ihr Glaubenskonzept in diesem Falle zu verteidigen? Die monotheistischen Religionen unterscheiden meist ganz klar zwischen Mensch und Tier – der Mensch steht im Zentrum der göttlichen Aufmerksamkeit. Die Entdeckung anderen intelligenten Lebens, voraussichtlich mit eigenen Gottheiten ausgestattet, implizert eine Schar von ambivalenten Fragen, die aus monotheistischer Sicht schwer zu beantworten sind.
Wie kann es sein, dass Gott ausgerechnet als Mensch klein geworden ist, um uns zu retten? Wieso würde Gott den anderen intelligenten Spezies den Zugang zur heiligen Schrift und den höchsten Geboten verwehren und ihnen die Chance ausräumen, ins Paradies zu fahren? Wäre es hier noch erträglich, davon zu sprechen, dass jene Spezies sich in seinen Vorstellungen irrt, und dass beispielsweise der allgegenwärte heilige Geist auch auf einem Exoplaneten hütet und Gebete, die nicht an ihn gerichtet werden, erhören würde? …

Ich persönlich versuche, eine Haltung einzunehmen, die sich möglichst wenige unbeantwortbare und ambivalente Fragen stellen lassen muss. Der Atheismus erfüllt das für mich am besten.
Religionen nehme ich als lokal beschränkte soziologische Phänomene und Konzepte wahr, die ein gewisses Maß an Intelligenz der Spezies fordert, welche jedoch mit zunehmendem Wissen über das Universum unhaltbar werden.
Stelle ich mir eine weitaus fortschrittlichere und intelligentere Lebensform als den Menschen vor, so denke ich, dass diese sich gänzlich von theistischen Religionen befreit haben wird, um atheistisch oder pantheistisch zu leben.

Advertisements
This entry was posted in deutsch, New Atheism and tagged , , , . Bookmark the permalink.

One Response to Halten Religionen dem Universum stand?

  1. Sehr gut geschrieben :-)!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s